Jugendfeuerwehr: Neuer Anhänger

Der Neue: Tandemachse, hoch gebaut, Klappe zum bequemen Be- und Entladen

Jetzt könnte es eigentlich losgehen, der Freizeit der Jugendfeuerwehr stünde nichts mehr im Wege. Doch es ist eine besondere Zeit und diese erfordert besondere Maßnahmen, und so wird die Freizeitfahrt der Jugendlichen in diesem Jahr wohl, wie viele andere Veranstaltungen auch, nicht stattfinden. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben! Im nächsten Jahr wird die Freude dann noch größer sein, da es dem Förderverein der FFRZ vor kurzem möglich gemacht wurde, einen neuen viel größeren Anhänger für die Jugendwehr anzuschaffen.

Frau Schelchen von der gleichnamigen Schelchen Stiftung erklärte sich auf Anfrage des Vorsitzenden des Fördervereins, Erhard Riss, sofort bereit, und gab ihr okay, verbunden mit der Zusage diese Anschaffung zu finanzieren.

Fortan wird es den jungen Feuerwehrkameraden nun möglich sein, ihr benötigtes Equipment nicht mehr in einem geliehenen Anhänger zu transportieren, sondern im eigenen ausreichend großen. Zelte, Bänke, Tische, Koffer und vieles mehr, lässt sich nun mühelos verstauen und dann kann die Reise losgehen! Eine passende Beschriftung wurde auch schon in Auftrag gegeben. Der Förderverein wünscht den Jugendlichen allzeit gute Fahrt!

Der Neue zusammen mit seinem kleinen Bruder, der seit Jahren gute Dienst geleistet hat. Für die Freizeitfahrten aber musste immer ein zusätzlicher Anhänger angemietet werden. Der kleine Bruder wird nun als Gerateanhänger für die Übungsdienste hergerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.