Archiv der Kategorie: Spende

Spende für die „Nachwuchsbrandschützer“

Großzügige Geldspende für die Jugendfeuerwehr Ratzeburg von Familie Besmann. 2.v.li. Erhard Riss, Anne Besmann und Jugendwart Jann-Wilhelm Kleinhenz.

Ratzeburg (pm) Über einen schönen Jahresabschluss im Jahr 2018 konnte sich noch einmal die Ratzeburger Jugendfeuerwehr freuen!

Gastronom Christoph Besmann spendete über den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg die stolze Summe von 500 €.

,,Wenn es mir gut geht, soll es auch anderen gut gehen und aus diesem Grund unterstütze ich gerne die Ratzeburger Nachwuchsbrandschützer“, sagte Christoph Besmann.

Der Vorsitzende des Fördervereins Erhard Riss war über die großzügige Spende sehr erfreut.

,,Gerade bei der Jugendfeuerwehr gibt es viele wichtige Projekte die unterstützt werden müssen und durch solche Geldspenden ist es uns möglich diese noch schneller voranzubringen“, so Erhard Riss weiter.

Nach der erfolgten Spendenübergabe gab es von Familie Besmann noch ein wärmendes Getränk und eine leckere Bratwurst.

Neuer Defibrillator für die First Responder

Bei der Defibrillatorübergabe (2 v.l.) Rüdiger Hidden, Wehrführer Christian Nimtz, Erhard Riss und Hannes Weber sowie der Leiter der First Responder Sebastian Koß

Ratzeburg (pm) Die First Responder Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg verfügt nun über einen neuen hochmodernen Defibrillator.

Angeschafft wurde dieser durch den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg.

,,Ein plötzlicher Herzstillstand kann jedem widerfahren, jederzeit und überall. Die Überlebenschance eines Patienten nimmt mit jeder Minute ohne Behandlung drastisch ab“, sagte Wehrführer Christian Nimtz.

,,Allein die First Responder Gruppe wurde im Jahr 2018 zu über zehn Reanimationen als Ersthelfer alarmiert“, so Nimtz weiter.

Der alte Defibrillator ist bereits 12 Jahre alt und wurde nun durch den Lifepack CR2 ersetzt.
Mit einer der größten Vorteile des neuen Gerätes ist es, dass es nach den ERC Guidelines das bestmöglichste Arbeiten leistet, weil die Kompressionspausen beim reanimieren minimiert werden.


,,Bei dem alten Gerät mussten wir während der durchgeführten Herzrhythmusanalyse mit dem drücken unterbrechen, dieses ist jetzt mit dem neuen Lifepack CR2 Geschichte“, sagte Sebastian Koss, Leiter der First Responder Gruppe.


Als weiteren Vorteil verzeichnet dieses Gerät den einfachen Wechsel zwischen Erwachsenen- und Kindermodus.

,,Obwohl wir die gleichen Elektroden benutzen, stellt sich das Gerät im entsprechenden Modus automatisch auf die entsprechende Joulezahl ein“, so Koss weiter.

Die Kosten des Gerätes belaufen sich auf 2400 €.
,,Uns ist es sehr wichtig, dass die Feuerwehr Ratzeburg bei der Erstversorgung eines Patienten bestmöglich aufgestellt ist, damit sie auch zukünftig viele Menschenleben retten“, berichtet der 1. Vorsitzende des Fördervereins Erhard Riss.

Der Ratzeburger Rüdiger Hidden unterstützte die Anschaffung des Defibrillators mit einer großzügigen Geldspende zusätzlich zu seinem Jahresbeitrag.

,,Die Frauen und Männer der Ratzeburger Feuerwehr machen ehrenamtlich einen super Job. Für mich ist es daher selbstverständlich, diese Arbeit finanziell zu unterstützen“, so Rüdiger Hidden bei der Übergabe.

Mützen und Schals für kühle Köpfe

Große Freude bei der Feuerwehr Ratzeburg. Beisitzerin Jutta Riss (li.) und Birgit Setzer (re.) vom Förderverein übergaben Wehrführer Christian Nimtz und seiner Mannschaft die Mützen.

Ratzeburg (pm) Wenn die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg aus dem Einsatz kommen, sind sie nach der anstrengenden Tätigkeit meist verschwitzt.

,,Wenn Helm, Atemschutzmaske oder Flammenschutzhaube abgenommen werden, wird es besonders in der kalten Jahreszeit schnell kühl am Kopf“, sagte Ratzeburgs Gemeindewehrführer Christian Nimtz.

Damit die ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden zukünftig nicht mehr frieren müssen, wurden jetzt für die gesamte Wehr Wintermützen und Schlaufenschals vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg beschafft.

,,Eigentlich sollt ihr im Einsatz ja einen kühlen Kopf bewahren aber um euch nach dem Einsatz vor Kälte und Nässe zu schützen, haben wir euch mit dieser Anschaffung wieder mal einen Wunsch erfüllt“, sagte Beisitzerin Jutta Riss.

Dem Förderverein ist es ein besonderes Anliegen, auf diese Weise den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg für ihre Arbeit zu danken.