Eine himmlische Überraschung

So könnte man ein Schreiben der Raiffeisenbank e. G. Ratzeburg nennen, das in den letzten Tagen den Vorsitzenden des Fördervereins der FFRZ, Erhard Riss, erreichte.

Die Freude war riesig, ging doch aus dem Brief hervor, dass der Förderverein 1000 Euro gewonnen hat.

Im Sommer bewarb sich der Verein bei der Raiba für das Projekt 14000 für 14. Gemeinnützige Vereine konnten Wünsche einreichen, die dann in einen Lostopf gingen. Da die Glücksfee nun den Wunschzettel des Fördervereins zog, kann dadurch einem großen Wunsch der Feuerwehr entsprochen werden.

Dem Kauf dringend benötigter Druckplatten, die beim Einsatz hydraulischer Pressen bei einem Autounfall verhindern, dass die Karosserieteile nachgeben, steht nun nichts mehr im Wege. Eine lebensrettende Anschaffung für die Wehr, die nun noch effizienter bei einem Autounfall helfen kann. In Zeiten von Corona freut sich der Vorstand des Fördervereins der FFRZ ganz besonders über diese großzügige Spende der Raiffeisenbank Ratzeburg, die der Feuerwehr Ratzeburg zu Gute kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.