„Was lange währt wird endlich gut…“

Offizielle Übergabe des neuen Anhängers an die Jugendfeuerwehr Ratzeburg: Michael Merkelbach (JF-Wart), Erhard Riss (Vors. Förderverein FF Ratzeburg), Fr. Schelchen (Schelchen-Stiftung) sowie Jannik Behnke (Jugendgruppenleiter) (v.l.n.r.)

Unter diesem Motto könnte die Jugendfeuerwehr die Anschaffung des neuen großen Anhängers sehen. Im letzten Jahr gab es diesen Wunsch bei den Jugendlichen und so fand sich bald eine Sponsorin. Frau Schelchen von der gleichnamigen Schelchen Stiftung gab auf Anfrage des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg umgehend ihre Zusage und somit stand dem Kauf nichts mehr im Wege.

Die Schelchen Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder-und Jugendprojekte finanziell zu unterstützen. Und da Frau Schelchen vor vier Jahren nach Ratzeburg umgezogen ist und sie sich seit März diesen Jahres als echte Ratzeburgerin bezeichnen darf, möchte sie auch gerne Projekte in Ratzeburg fördern. Dies tat sie allerdings für die Jugendfeuerwehr schon zum wiederholten Male.

Die Übergabe konnte nun endlich nach dem Corona-Lockdown erfolgen. Der Vorsitzende des Fördervereins, Erhard Riss, sowie der Jugendfeuerwehrwart, Michael Merkelbach, und der Jugendgruppenleiter, Jannik Behnke, trafen sich vor dem Atelier von Iris Schelchen und erhielten von ihr das offizielle „Okay“ zur Nutzung des Anhängers.

In der Corona-Pause konnte dann noch eine Verschönerung vorgenommen werden: Die Firma Wulf erklärte sich dankenswerterweise bereit, den Anhänger in feuerwehrrot zu lackieren.

Nun fehlte nur noch die Beschriftung, so dass man auch erkennen kann, dass es sich hier um die Jugendfeuerwehr handelt. Auch hierfür fand sich ein Sponsor, nämlich Herr Jürgen Hentschel von Hentschel Immobilien.

Vom Kaufwunsch bis zur endgültigen Übergabe verging so fast ein Jahr und die Freude bei den Jugendlichen der Wehr dürfte jetzt riesig sein. Endlich haben sie einen eigenen Anhänger, mit dem sie vieles transportieren können.

Alles in allem „Ende gut, alles gut!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.