Alle Beiträge von Jürgen Hensel

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

Das neue Rettungsmesser für alle Einsatzkräfte der Feuerwehr Ratzeburg

So klang es vor ein paar Tagen bei der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg, als der Vorstandsvorsitzende des Fördervereins, Erhard Riss, jedem Feuerwehrkameraden ein kleines Präsent überreichte. Bereits im Herbst letzten Jahres war es dem  Verein möglich, Pudelmützen und Schlauchschals für die Männer und Frauen der Wehr anzuschaffen. Um diese persönliche Ausstattung nun kompletter zu machen, stand auf der Wunschliste noch ein Rettungsmesser. Dieses Messer hat seinen Namen verdienst, da zum einen bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, die Autoscheibe mit dem  besonders gefertigten Griff eingeschlagen und zum anderen mit der Spezialklinge der Gurt durchtrennt werden kann. Last but not least ist noch zu erwähnen, dass dieses überaus praktische Messer auch noch in einem hübschen, leuchtenden Feuerwehrrot gefertigt wurde, so dass man es, sollte es mal aus der Hand fallen, schnell am Boden erkennen kann.

Abschließend bedankte sich der Vorsitzende bei allen Anwesenden für Ihre Einsätze und äußerte, dass der Vorstand des Fördervereins bereits die nächsten Anschaffungen in Planung hat.

Die Übergabe der Rettungsmesser an die Feuerwehr durch den ersten Vorsitzenden des Fördervereins Erhard Riß

Erfolgreicher Hallenflohmarkt bei der Feuerwehr Ratzeburg

Bei bestem Wetter ließen es sich viele Ratzeburger und auch einige Interessenten aus dem Umland nicht nehmen, den jetzt schon nicht mehr wegzudenkenden großen Hallenflohmarkt in den drei Hallen der Ratzeburger Feuerwehr zu besuchen.

Ein reichhaltiges Angebot wartete auf die Besucher

Es konnte erneut ein Besucherrekord aufgestellt werden und so war eindeutig die Meinung, dass sich über 2000 Flohmarkt Interessenten auf den Weg in die Robert-Bosch-Straße in Ratzeburg gemacht haben. Das neue Konzept des Veranstalters zeigte sich als voller Erfolg. So bekamen die Aussteller vor Betreten der Hallen einen Ausstellerausweis und konnten somit in aller Ruhe ihre Tische aufbauen und ihre Waren auslegen. Die Besucher, die schon vor der Öffnungszeit angereist waren, wurden in die hübsch dekorierte Cafeteria gebeten und konnten die Zeit bei Kaffee und leckerem Kuchen oder belegten Brötchen überbrücken. Um 8.30 Uhr gab es dann den Startschuss und der eine oder andere hatte schnell sein Schnäppchen gefunden. Zur Mittagszeit konnte man bei den Ausstellern nur in zufriedene Gesichter schauen, aber nicht nur, wegen des guten Umsatzes, sondern auch wegen der netten Gespräche untereinander. Man kann sagen, dass dieser Flohmarkt mittlerweile ein Event in Ratzeburg ist, zudem man gerne kommt und sich trifft!

Der Vorstand des Fördervereins bedankt sich bei allen Helfern der Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr, sowie einigen Mitgliedern des Vereins, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. Nach dem Flohmarkt ist wie immer vor dem nächsten Flohmarkt, der am 27. Oktober 2019 stattfinden wird.

Ab 1. August 2019 nimmt Jutta Riss gerne Anmeldungen entgegen, auch hier heißt es wieder „rechtzeitiges Anmelden sichert einen guten Platz“.

Selbst Hergestelltes gab es nicht nur zu bestaunen, sondern auch zu kaufen.
Die Kinder kamen auch nicht zu kurz… 🙂
Auch das Torten- und Kuchen Buffet war wieder reichhaltig mit allerlei Leckereien bestückt
Viele Hände machen der Arbeit schnell ein Ende – Danke an alle, die daran mittaten

Jahreshauptversammlung 2019

Am 14. März fand die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg e.V. statt.

Der Vorsitzende Erhard Riß bei der Begrüßung der Mitglieder des Fördervereins

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden, Erhard Riss, bedankte sich Wehrführer, Christian Nimtz beim Vorstand und den anwesenden Vereinsmitgliedern. ,,Es ist für uns ein sehr schönes Gefühl, Menschen aus Notlagen retten zu können und es ist ebenfalls ein sehr schönes Gefühl wenn man sieht wie viele Leute uns finanziell unterstützen“, sagte Wehrführer Christian Nimtz.
Ein weiteres Dankeschön richtete Feuerwehrchef Nimtz an den Vorstand für die vielen und gut organisierten Veranstaltungen des Fördervereins.

Im Jahresbericht gab Erhard Riss einen Rückblick über die durchgeführten Veranstaltungen und bedankte sich bei allen Mitgliedern für die großartige Unterstützung. Zudem erwähnte Riss die im letzten Jahr angeschafften Ausrüstungsgegenstände und gab einen kurzen Ausblick auf die bevorstehenden Veranstaltungen 2019.
,,Neben unseren traditionellen Charity Dinner folgen in diesem Jahr noch die zwei großen Hallenflohmärkte sowie mindestens eine Infoveranstaltung unter dem Motto „Feuer und Flamme“ auf dem Marktplatz.

Nach dem Bericht des Kassenwartes war klar, dass die jetzt über 200 Vereinsmitglieder auch in diesem Jahr wieder Geld zur Beschaffung von Einsatzmitteln zur Verfügung stellen werden.

Bei den anschließenden Wahlen wurden Heiner Bandelier zum neuen Kassenprüfer wiedergewählt und Madlin Bischoff wurde ebenfalls einstimmig zur neuen Pressewartin gewählt. Madlin Bischoff tritt somit die Nachfolge von Wolfgang May an, der dieses Amt mehrere Jahre bekleidete. Erhard Riss und Christian Nimtz danken ihm dafür recht herzlich und sprachen ihm ein großes Lob für die geleistete Arbeit aus.

Zum Schluss der Versammlung stellte Wehrführer Christian Nimtz den anwesenden Mitgliedern alle neu angeschafften Gerätschaften einmal vor. Als Höhepunkt wurde den anwesenden Mitgliedern das erst wenige Tage alte Schnelleinsatzzelt vorgestellt. Bei netten Gesprächen klang die Versammlung harmonisch aus.

Der Vorstand des Fördervereins
Der Wehrführer der FF Ratzeburg, Christian Nimtz, stellt die durch den Förderverein neu angeschafften Geräte und Bekleidungen vor.
Das neu angeschaffte Einsatzzelt – zum schnellen Aufbau
Interessante Gespräche in lockerer Atmosphäre nach der Jahreshauptversammlung